Lotuszeit































 

Der Lotus wurzelt im Schlamm und öffnet seine selbstreinigende Blüte der Sonne.

Deswegen ist er ein Symbol für Transformation und Reinheit des Charakters.

Wie und Wozu ist der Wiegandsche Lotus entstanden?

Wenn die nächste Generation wissen will, wie man etwas macht, steht man als Praktiker vor dem Problem, sein Erfahrungswissen analysieren und in Worte  fassen zu müssen, um es weitergeben zu können. Für mich war das eine großartige Chance und das Orientierungsmodell „Wiegandscher Lotus“  entstand. Es ist die theoretische Grundlage, auf der das Konzept der „Matrix“ basiert, die unser Leben als Blaupause in unserem Unterbewusstsein prägt. In diesem Sinne also herzlichen Dank an meine heutigen Psychosophic Kolleginnen Simone Rauch, Nicole Sander-Braun und Barbara Motschenbacher. Ohne sie und die unbändige Neugier, mit der sie mir jahrelang Löcher in den Bauch gefragt haben, wäre das alles hier nicht entstanden.

Der Mensch als Informationswesen

Die Matrix, nach der ein Mensch funktioniert, ist zwar ein stabiles Konstrukt, aber da es aus Überzeugungen und emotionalen Codierungen besteht, kann es jederzeit verändert werden. Den Menschen formt die Information, die er in Form geistiger Nahrung zu sich nimmt ebenso, wie das, was in seiner Vergangenheit als prägende Erfahrung stattgefunden hat. Doch seine Bindung an sein Lebenswerk kann alles verändern, denn der Weg dorthin wird ihn zu dem machen, was er sein kann. Wer den bequemen Spaziergang an der Promenade entlang  wünscht, dem wird dieser Wunsch vielleicht auch gewährt werden. Doch es könnte sein, dass er das am Ende bereut. Es gibt einen Unterschied zwischen dem Wollen des Ego und dem Wollen des Selbst. Um den Weg zum tatsächlichen Selbst zu finden, bedarf es größerer Ziele, Egoüberwindung und die Bereitschaft, die eigene Ethik auf dem Weg unter Beweis zu stellen. Um unter diesen Umständen in der Selbstwirksamkeit bleiben zu können, dient dem Menschen und seiner Umwelt das holographische Denken. Als Stellvertreter des gesamten Systems ist selbiges vollständig in ihm enthalten – auch, wenn nur ein kleiner Teil bewusst wahrgenommen wird.

Der „Wiegandsche Lotus“ erklärt, warum Ethik kein „Nice to have“ ist, das man in irgendwelche oberflächlichen Marketingstrategien verpacken kann, sondern eine zwingende Voraussetzung für die Lebensbewältigung und echte Entwicklung der Persönlichkeit – und interessanterweise auch für den Schutz der Umwelt. Der Mensch ist ein komplexes Wesen und deswegen ist der Wiegandsche Lotus sehr umfangreich – aber dennoch kinderleicht zu verstehen.

Eine wunderbar Möglichkeit, einen Teil des Lotus kennen zu lernen ist übrigens der Schnupperworkshop Lotus-Lounge. Gönnen Sie sich diese großartigen Einblick und nehmen Sie gleich ein paar wichtige Infos über sich und Ihr Leben mit. Mehr unter Events…

..

Wenn die Sonne die Ratio symbolisiert, dann steht der Mond für die Emotion.

Zwei Seiten einer Münze – das eine greif-, das andere fühlbar!

 

 

Der Grundaufbau des Wiegandschen Lotus besteht aus vier Aspekten.

– Dem Lebenswerk
– Dem Erwachsenen-Lotus
– Dem Kind-Lotus
– Dem Herkunftssystem

Das Lebenswerk ist die Lebens-Geschichte, der Roman, den jeder Mensch, beginnend mit seiner Geburt und endend mit seinem Tod, schreibt. Bei manchen Menschen wirkt diese Geschichte noch lange nach ihrem Ableben nach, je nachdem, wie wichtig sie für die anderen waren und welche Bedeutung ihr Roman im Lauf des Lebens für das Leben anderer hatte.

Ob der Roman eine Liebes- oder Horrorgeschichte, ein Thriller oder Krimi, eine Kommödie, eine Tragödie, ein Kunst- oder ein Regelwerk wird, ob er zum Fortbestand oder zur  Zerstörung der Welt beiträgt, ob in seinem Umfeld Leben gedeihen kann oder Wachstum entartet – alles hängt von der Matrix des Lebens eines Menschen ab. Das Bewusstsein bringt dabei selbst bei einem reflektierten Menschen etwa 10%, das Unbewusste mindestens 90 % der Wirkung des Charakters ein.

Und nein, es reicht nicht, einfach positiv zu denken. Wer den Wiegandschen Lotus vestanden hat, der weiß, warum.:-)

Holographisches Denken stärkt die Fähigkeit zur Eigenverantwortung.

Gute (VER-)Antworten setzen noch bessere Fragen voraus.

Gut, dass Sie hier sind!

Führungskräfte stehen unter Beschuss, weil sie nicht der Messias sind, den das Marketing der Öffentlichkeit versprochen hat. Schließlich stellt sich die Mehrheit unter den Pantoffel, damit sie nicht nass wird. Die Abwehr der Führungskompetenz ist jedoch weit zerstörerischer, als Führungskräfte es jemals sein könnten. Nicht-gesteuerte Schiffe pflegen in Seenot zu geraten. Da die breite Masse ihre theoretisch vorhandene Führungskompetenz nach oben delegiert, verschärft diese Abwehr der Eigenverantwortung die modernen Weltprobleme. So bremse ich also auch für Führungskräfte und versuche die zu motivieren, die keine sein wollen.

Da Transformation nur stattfindet, wenn die Routine gestört wird, wagt dieses Buch, vieles in Frage zu stellen, was Sie bisher geglaubt haben. Es bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig, als der zwingenden Logik in neue Gefilde zu folgen. Wenn Sie danach wieder in ihren alten Trampelpfad zurück wollen – bitte sehr. Aber Sie werden ab sofort auch dort immer wieder Geistesblitze aufblinken sehen, wo sich Türchen öffnen würden, wenn Sie wollen dürften. Aber denken Sie daran: Alt wird man von selbst, reif nur über Selbstreflexion:-)

Mit den beiden Modellen „Wiegandscher Lotus“ und „Spiral Dynamics“ bekommen Sie Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie sich exzellent im Dschungel des Menschseins orientieren können.

Der Wiegandsche Lotus kann Gescheiterten und Kranken genauso Orientierung geben, wie denjenigen, die neugierig zur Selbstexploration aufbrechen. Also: sollte der Hafer stechen: Join the Pioneers!!

Worauf warten Sie noch? Auf die Erscheinung dieses Buches? Ach ja.
Ab Oktober 2018 können Sie sich in die Geheimnisse des holographischen Denkens einführen lassen.

  • Für die regelmässigen „Ego-Stretchingübungen“ für Zuhause steht Ihnen die „Lotuszeit“ zur Verfügung.
  • Nehmen Sie an der nächsten Lotus-Lounge teil und lassen Sie sich von den erfahrenen Psychosophics in einem ersten Schritt in den Umgang mit dem Wiegandschen Lotus einführen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen